Vergangene Team Events

Heissläufer an der Ae 8/14 11801

Von Robert Schlatter, Leiter Technik und Roland Seehaus, Leiter Administration

 

Am Samstag, 08. April 2017 erlitt die in Erstfeld beheimatete, historische Lokomotive Ae 8/14 11801 von SBB Historic auf der Führerstandsfahrt von Erstfeld nach Bodio kurz vor dem Ziel im Tessin einen Heissläuferschaden an der Triebache Nr. 3.

 

Der Schaden ereignete sich am Achslager gegenüber der Antriebsseite des Buchli-Antriebes. Kleinere Flammen konnten durch die Teammitglieder mit den Feuerlöschern des Fahrzeuges in Schach gehalten werden. Wegen der grossen Temperatur und weiteren kleinen Flammen wurde durch den Lokomotivführer der Lösch- und Rettungszug (LRZ) aus Biasca aufgeboten. Nach einer Lagebeurteilung und Abklärungen mit Spezialisten wurde durch den Lokführer eine Re 4/4 II organisiert und abgeholt.

 

Damit wurde die 240 Tonnen schwere Ae 8/14 mit reduzierter Geschwindigkeit nach Biasca geschleppt. Die Ursache für den Lagerschaden ist noch unbekannt.

 

Weitere Details finden Sie im Spezial News-Letter.

Führerstandsfahrten am 8. April 2017

Heute waren zwei Führerstandsfahrten auf dem Programm - eine mit dem BDe 4/4 und eine mit der Ae 8/14. Als Höhepunkt darf sicher die Parallelfahrt von Erstfeld nach Amsteg gewertet werden, dies wiederum bei Bilderbuchwetter.

Die ersten Bilder der Photpgrafen André Niederberger und Peter Bertschi haben uns bereits erreicht - und es werden hoffentlich noch viele folgen!

Testfahrt Ce 6/8 II 14270

Testfahrt von Erstfeld nach Gurtnellen und zurück im Auftrag des IW Biel zur Kontrolle der Rollfähigkeit der Ce 6/8 II 14270 (ehemalige Denkmallok Erstfeld) für die Überfuhr nach Biel zwischen den beiden Ae 6/6.

 

Der Lokzug hatte eine Länge von 57m und ein Gewicht von 366t bei einer Vmax von 40km/h. Bei den Haltestellen Amsteg und Gurtnellen wurde in beiden Richtungen eine Pause von 30 Minuten für allgemeine Kontrollen und speziell der Lager eingelegt.

Impressionen vom Dampfzmorgä

Eindrückliche Bilder vom Dampfzmorgä am 26. November 2016, an welchem die C 5/6 das Depot Erstfeld wieder in Richtung Brugg verlassen hat. Alle Bilder wurden uns freundlicherweise von Peter Bertschi überlassen.

© Peter Bertschi
© Peter Bertschi
© Peter Bertschi
© Peter Bertschi
© Peter Bertschi
© Peter Bertschi
© Peter Bertschi
© Peter Bertschi
© Peter Bertschi
© Peter Bertschi
© Peter Bertschi
© Peter Bertschi
© Peter Bertschi

Teamfahrt Erstfeld - Zürich - Erstfeld

Aufgenommen von Giorgio Hoenig

 

Ab 16. August 2015 wird die Zugsicherung auf der Strecke Brunnen - Erstfeld auf ETCS Level 2 umgestellt. Dies im Zusammenhang mit der Inbetriebnahme des Gotthard Basis Tunnel.

Details betreffend ETCS Level 2 bei www.lokifahrer.ch 

Alle Loks von SBB Historic die im Depot Erstfeld vom Team betreut werden, sind nicht mit den dafür erforderlichen Geräten versehen. Somit kann mit unseren Lok bis auf Weiteres nicht mehr Richtung Norden gefahren werden.

Den Teammitgliedern war es ein grosses Anliegen mit unseren Wagen und einer Ae 6/6 an der Spitze noch einmal im Hauptbahnhof Zürich einzufahren. Auch die Heimreise startete im Hauptbahnhof. Diese nostalgische Fahrt stand auch Gästen offen.

Am Samstag, 15. August 2015 führte die Reise mit der Ae 6/6 11411 "Zug", den Wagen ABü 3721 (1. + 2. Klasse) und C4ü 5301 (3. Klasse) via Goldau, Rotkreuz, Othmarsingen, Brugg, Baden. Wettingen, Regensdorf, Oerlikon zum Hauptbahnhof Zürich.

Mit einer Führung durch das Trammuseums Burgwies liessen sich die Teilnehmer über die Anfänge des Trambetriebs in der Stadt Zürich bis zur Gegenwart orientieren.

Die Heimfahrt erfolgte vom Hauptbahnhof über Thalwil, Zug, Goldau nach Erstfeld.

Im Depot wurde ein Apèro offeriert, die Loks konnten besichtigt werden, ergänzt durch eine Filmvorführung im Triebwagen BDe 4/4 1646.

 

© Markus Kistler

Das passende Billet entworfen und gedruckt von Roland Seehaus

© Giorgio Hoenig

Bei Mühlau Richtung Dottikon.

© Roland Seehaus

Gruppenbild mit Lok

Bruno Lämmli

Im Gleisfeld warten auf die Heimfahrt.

© Roland Seehaus

Trammuseum

© Roland Seehaus

Robert Schlatter im Gespräch mit dem Lokführer

1. August Brunch im Lokomotivdepot Erstfeld

Am 1. August 2015 fand die ordentliche Fitnessfahrt der in Erstfeld beheimateten historischen Fahrzeuge von SBB Historic statt. Im Anschluss daran lud das SBB Historic Team Erstfeld und das SBB Personalrestaurant Erstfeld, die «Milchküche», zum 1. August Brunch ein, in mitten der historischen und modernen Lokomotiven im denkmalgeschützten Depot Erstfeld.

Serviert wurde Brote, Kaffee, Tee, Orangensaft, Müesli, Eier, Käse, Früchte, Aufschnitt, Speck und Urner Spezialitäten. Zum Abschluss wurden von den Team-Mitgliederfrauen selber gebackene Kuchen und Torten serviert.
Für die Jüngsten der Familie gab es ein zusätzliches Kinder-Programm.
Daneben gab es die Möglichkeit, die ausgestellten Lokomotiven zu besichtigen oder das Eisenbahnkino in den ehemaligen Bundesratssesseln im BDe-Triebwagen zu geniessen.

© Roland Seehaus

Verregnete Fitnessfahrt

© Roland Seehaus

Start zur Fitnessfahrt am 1. August 2015 

© Theresia Kistler

Vorbereitung des Buffets

© Roland Seehaus

Das Buffet bereit für unsere Gäste

© Gabriele Battiston

Auf der Ae 8/14 begrüssen Ewald Berchtold Teamleiter und Roland Seehaus (mit Mikrofon) die Gäste.

© Roland Seehaus

Das begehrte Buffet

© Erich Roth

Roland Seehaus erklärt interessierten Mädchen die Loks und das Depot 

© Erich Roth

Depot-Besichtigung mit Jungs

© Erich Roth

Durchfahrt Ae 6/6 11402 Uristier

© Erich Roth

Hochbetrieb an der Kaffeeebar

© Erich Roth

Jungs auf dem Führerstand der Ae 6/6 11402 Uristier mit Lokführer Hans Peter Kläfiger